schnelle Backofenkartoffeln mit Jogurt-Dip

Backofenkartoffeln mit Jogurt-Dip Rezept

Für Kartoffelliebhaber genau das richtige sind meine Backofenkartoffeln mit Jogurt-Dip! Die sind sooo einfach und echt schnell gemacht! Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Zutaten

  • Kartoffeln
  • Butter

Zum Bestreuen:

  • Kümmel
  • Salz

Für den Dip:

  • 1/2 Glas Jogurt (1/2 = 250g)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

So schnell sind eure Backofenkartoffeln mit Jogurt fertig…

Zuerst die Kartoffeln abspülen und dabei mit einer Gemüsebürste abbürsten.

Die Kartoffeln längs halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech setzen (einfetten etc. nicht notwendig).

Danach alle Kartoffelhälften auf der Schnittfläche dünn mit Butter bestreichen.Backofenkartoffeln mit Jogurt-Dip Rezept

Mit Salz und Kümmel bestreuen.

Den Backofen vorheizen auf 175°C Umluft.

Für den Jogurt-Dip die Petersilie waschen und fein hacken.

Die Knoblauchzehe klein hacken.

Die gehackte Petersilie, den Knoblauch und 1 EL Sonnenblumenöl zum Jogurt rühren.

Den Jogurt mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffelhälften gebt ihr nun für etwa 35 Minuten, je nach Größe, in den Backofen. Danach noch 5-10 Minuten auf Oberhitze umstellen bis die Backofenkartoffeln knusprig-gold gebacken sind.

Die Kartoffelhälften kann man auf einem Teller mit einem großen Jogurt-Dip-Tropfen und einem Blättchen Petersilie servieren.

Guten Appetit!

Backofenkartoffeln mit Jogurt-Dip Rezept

Tipp/Hinweis

Ihr könnte die Kartoffeln vor dem Backen auch mit Kräuterbutter bestreichen oder mit anderen Gewürzen z.B. Rosmarin würzen.
Beim Dip könnt ihr in der Zutatenmenge beliebig variieren, bis ihr euren Dip-Favoriten gefunden habt.
Normale Butter oder Kräuterbutter lässt sich auch als “Dip” gut dazu essen.

Man kann die Butter auch weglassen.

 

Verpackungsinfo

  • Kartoffeln – komplett ohne Verpackung, vom Landwirt, 15km entfernt
  • Butter – Bio, verpackt in Verbundfolie, Supermarkt
  • Kümmel – lose aus dem Unverpacktladen
  • Salz – in Pappschachtel aus dem Supermarkt oder lose als Steinsalz aus dem Unverpacktladen
  • Jogurt – im Glas, Supermarkt
  • Sonnenblumenöl – im Glas, Supermarkt
  • Knoblauchzehe – lose, Supermarkt
  • Petersilie – frisch vom Balkon
  • Pfeffer – im Glas,Supermarkt

Julia von O-Müll

Ich, Jahrgang 1997, gelernte §§-Tante im Büro und stolzes Landei möchte die Welt endlich ein kleines bisschen besser machen... mit dem Ziel, Fußspuren nicht zu verwischen, sondern weniger zu hinterlassen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.