Löwenzahnbutter selber machen – einfach & lecker!

Ich bin ja ein Fan von frischem, möglichst dunklem Bäckerbrot. Und was gibt es besseres dazu als gute Butter, am besten mit frischem Grünzeug verfeinert? Ich habe mich mal an einer Löwenzahnbutter probiert, mit Löwenzahn der vor Kurzem auf jeder Wiese gewachsen ist. Und frischer kann man Zutaten kaum bekommen, als wenn diese vor der eigenen Haustür wachsen! Das Ergebnis: einfach lecker!

Unten im Rezept seht ihr, wies geht! Viel Spaß! 🙂

 

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 80g Parmesan
  • 60-80g frische Löwenzahnblätter und Blüten
  • 250g Butter
  • 3 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

 

So bereitest du deine Löwenzahnbutter zu…

Die Butter kannst du schonmal aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese Zimmertemperatur annimmt.

Zu Beginn schälst du den Knoblauch und zerkleinerst ihn in kleine Stücke.

Danach schnappst du dir den Löwenzahn und entfernst ggf. unschöne Stellen sowie lange Stengel von den Blüten. Den Löwenzahn wäschst du dann mehrmals mit Wasser ab und hackst diesen fein.

Den Parmesan, falls nicht schon gerieben, reibst du nun mit einer Reibe.

Die Butter rührst du mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit dem Handrührgerät cremig.

Zu guter Letzt fügst du noch den Knoblauch, den Parmesan und den Löwenzahn hinzu und rührst es unter.

 

Fertig ist deine eigene Frühlings-Butter! Lass sie dir schmecken! 🙂

 

Tipp/Hinweis

Die fertige Löwenzahnbutter kannst du in kleine Schälchen pressen, ein paar Stunden im Kühlschrank kühlen und dann aus der Form stürzen. Schon hast du kompakt portionierte hübsche Löwenzahn-Bütterchen!

Am besten schmeckt das ganze mit frischem dunklen Brot!

Die Butter ist ca. eine Woche haltbar, wenn nicht sogar noch länger (habe es nicht länger getestet).

Löwenzahnbutter selber machen lohnt sich auch als Geschenkidee!

 

Verpackungsinfo

Knoblauch – lose aus dem Supermarkt, aus dem Unverpackt-Laden, einem Hofladen oder vom Markt

Parmesan – lose, auch gerieben, vom Metzger (da habe ich meinen her)

Löwenzahn – frisch ohne Verpackung von der Wiese

Butter – mit Verbundfolie aus dem Supermarkt

Zitronensaft – von einer losen halbe Bio-Zitrone aus dem Supermarkt mit kleinem Aufkleber

Salz und Pfeffer – lose aus dem Unverpackt-Laden

Julia von O-Müll

Ich, Jahrgang 1997, gelernte §§-Tante im Büro und stolzes Landei möchte die Welt endlich ein kleines bisschen besser machen... mit dem Ziel, Fußspuren nicht zu verwischen, sondern weniger zu hinterlassen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.